Das Ensemble „Fantastique“ entdeckt mit seinen spannenden Konzertformaten neue Welten der romantischen und modernen europäischen Kammermusik. Jugendliche Frische strahlt aus dem einzigartigen Klang des Bläserquintettes, bestehend aus deutschen und internationalen MusikerInnen. Das Ensemble wurde 2015 im Rahmen einer studentischen Initiative an der Hochschule für Musik Mainz von Martin Stoyanov (Klarinette) gegründet.

Seitdem umrahmt es akademische Veranstaltungen an der Johannes-Gutenburg- Universität und trat daneben beim Festival „MainzMusik“, beim Kinder- und Jugendprogramm PEGASUS der Alten Oper Frankfurt und anderen auf. Einer Einladung des Haus Rheinland-Pfalz in der französischen Stadt Dijon folgend, präsentierte 2019 das Holzbläserquintett dort ein virtuoses Programm. 2021 nahm das Ensemble das Bläserquintett op.56 in g-moll von Franz Danzi für eine Sendung des SWR auf.

Die Ergänzung durch Streichinstrumente und Klavier erlaubt es dem Ensemble in den letzten Jahren, eine große Bandbreite von Werken zu realisieren. Das Ziel des Ensembles ist die Entwicklung einer vielfältigen und interessanten Konzertreihe unbekannter Meisterwerke der Kammermusik, sowie einer neuen Interpretation beliebter Kammermusikwerke der Romantik und der Moderne. Unter den vergangenen Projekten des Ensembles zählen sich die Konzerte „Meisterwerke der Kammermusik“, „Kammermusikabend mit Werken von Max Bruch“, „Kammer Universum“, sowie das Konzert „Wir sind Fantastique“, das nochmal am 28.04.2023, mit einem neuen Programmkonzept und mit den neuen Mitgliedern des Bläserquintettes in der Andreasgemeinde Frankfurt präsentiert wird. Das Programm mit Werken aus unterschiedlichen Epochen für die Trio und Quintett- Formationen des Ensembles ist für alle Generationen geeignet und enthüllt die volle Bandbreite des Bläserquintetten Klanges.

Das Bläserquintett des Ensemble “Fantastique”

→ Mila Dobrosavljević – Flöte

→ Ivana Nikolić – Oboe

→ Martin Stoyanov – Klarinette

→ Ursula Kramer – Fagott

→ Miha Lončar – Horn


Weitere Mitglieder des Ensembles :

Elizaveta Fediukova – Violine
Syon Najman – Violoncello
Ricardo Velez – Klavier
Gergana Nestorova – Klavier